Häufig gestellte Fragen


Was ist ein Corona-Antigen-Schnelltest?

Antigen-Tests, die Eiweißstrukturen von SARS-CoV-2 nachweisen, funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests. Dazu wird eine Probe von einem Nasen- Rachen-Abstrich auf einen Teststreifen gegeben. Falls das SARS-CoV-2 Virus in der Probe enthalten ist, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen und eine Verfärbung auf dem Teststreifen wird sichtbar. Vorteile von Antigen-Tests sind die vergleichsweise geringen Kosten und das zeitnahe Testergebnis (in 15 Minuten). Die leichte Handhabung eines Point-of-care (PoC)-Antigen-Tests erlaubt die Testung auch außerhalb eines Labors. Hier kann ein PoC-Antigentest helfen, asymptomatische, möglicherweise infektiöse Personen leicht zu identifizieren und durch geeignete Maßnahmen die Übertragung des Virus zu verhindern. (Quelle: Bundesgesundheitsministerium)



Wer kann sich testen lassen?

Grundsätzlich dürfen sich Personen ab einem Alter von 3 Jahren testen lassen. Eltern müssen Kinder unter 14 Jahren zum Termin begleiten. Kinder ab 14 Jahren dürfen mit einer Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, auch allein zum Test kommen.

Eine Einverständniserklärung erhalten Sie hier.



Wann sollte ich mich testen lassen?

Man sollte sich dann testen lassen, wenn man Gewissheit über eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus haben möchte. Vor allem vor Besuchen im Krankenhaus und Pflegeeinrichtung oder einer Rückkehr zum Arbeitsplatz, außerdem vor Treffen mit der Familie und Freunde, ist ein Test zu empfehlen.



Wie ist der Testablauf?

Bei unserem Antigen-Schnelltest wird eine Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege entnommen. Dies erfolgt durch einen Abstrich aus dem Mund Rachen- und/oder  Nasenrachenraum. Die Testdurchführung dauert bei uns ca. 2 Minuten. Durch die Erfahrung unseres Personals geschieht dies schnell, gründlich und schmerzfrei. Nach ca. 15 Minuten erhalten Sie das Testergebnis per E-Mail auf Ihren Smartphone.



Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Erscheinen Sie bitte mit einem gültigen Lichtbild und Ihren QR-Code, welches sie vorher von uns in einer E-Mail erhalten haben. Der QR-Code kann ausgedruckt oder oder auch digital auf dem Smartphone vorgezeigt werden.



Wie und wann erhalte ich mein Ergebnis?

Nachdem die Probe entnommen wurde, können Sie das Testgelände verlassen. Sie bekommen Ihr Ergebnis an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse oder via Corona-Warn-App übermittelt. Das Ergebnis eines Antigen-Schnelltests erhalten Sie in der Regel nach ca. 15 Minuten in zweisprachiger Ausführung, auf Deutsch und Englisch.



Wie sicher ist der Corona-Antigen-Schnelltest?

Der von uns verwendete Test-Kits sind beim Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) nach § 1 Abs. 1 der Coronavirus-Testverordnung vom 30. November 2020 zugelassen. Laut Hersteller weist der Antigen-Test eine klinischen Sensitivität von 98,5% und eine klinische Spezifität von 99,3% auf. Die Sensitivität zeigt an, ob alle Kranken auch als Kranke erkannt werden. Die Spezifität gibt an, ob alle gesunden, getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden. Zu beachten ist allerdings, dass die Antigen-Konzentration im Verlauf der Erkrankung schwanken kann und unter die Nachweisgrenze des Antigen-Tests fallen kann. Eine mögliche Infektion kann aufgrund negativer Testergebnisse daher nicht vollständig ausgeschlossen werden. In seltenen Fällen kann der Antigen-Test falsch positiv ausfallen, wenn eine Infektion mit einem anderen, ähnlichen Coronavirus stattgefunden hat. PCR-Tests sind sensibler als Antigen-Schnelltest. Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis wird empfohlen, einen PCR-Test zu machen, um das Ergebnis zu validieren und abschließende Sicherheit zu erhalten.



Was passiert, wenn mein Ergebnis positiv ist?

Gilt ein Verdacht auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2, muss laut dem Infektionsschutzgesetzes die Erkrankung an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden. Dabei ist es zwingend notwendig, dass Sie sich in Quarantäne begeben, damit es zu keiner weiteren Ausbreitung der Erkrankung kommt. Wir empfehlen dazu Ihren Hausarzt zu kontaktieren und einen Termin für einen PCR-Test zu vereinbaren. Über die weiteren Schritte werden Sie von Ihrem zuständigen Gesundheitsamt informiert.